VITO-Junior-Cup 2012

100 Mannschaften spielten beim VITO-Junior-Cup um Pokale und Medaillen

1.500 Nachwuchstalente tummelten sich vier Tage lang auf dem Kripper Kunstrasenplatz

 

Am letzten Sommerferienwochenende war es wieder soweit, der SV Kripp hatte zu seinem traditionellen Jugendturnierwochenende eingeladen – den VITO-Junior-Cup! Von Donnerstagabend an tummelten sich zahlreiche Nachwuchsfußballer und -fußballerinnen auf dem Kripper Kunstrasenplatz und kickten um Pokale, Medaillen, Preisgelder und den jeweiligen Wanderpokal. Vier Tage lang drehte sich alles um das runde Leder, etwa 1.500 Nachwuchstalente und deren Eltern, Großeltern und „Fans“ bevölkerten das Kripper Sportgelände. Insgesamt erzielten die knapp 100 Mannschaften in 195 Turnierspielen 444 Tore. Auch in diesem Jahr wurde die 11. Turnierauflage des mittlerweile weit über die Kreisgrenzen bekannten Jugendturnierwochenendes durch die ortsansässige Firma VITO Irmen GmbH & Co. KG finanziell unterstützt.

 

Den Auftakt machten am Donnerstag die B- und C-Juniorinnen. Bei den B-Juniorinnen wurde in einer großen Gruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Am Ende konnten die Mädels des SV Rheinbreitbach den Turniersieg vor der SG 99 Andernach und der SG Westum feiern. Den vierten Platz belegten die Gastgeberinnen. Zeitgleich spielten acht C-Juniorinnenmannschaften in zwei 4er Gruppen um den Gewinn des VITO-Junior-Cups. Im Endspiel setzte sich der TuS Asbach knapp im Neunmeterschießen gegen die SG 99 Andernach durch. Der dritte Turnierplatz ging an die JSG Immendorf, die ebenfalls im Neunmeterschießen den SV Kripp bezwang.

 

Am zweiten Turniertag standen die B-Junioren im Mittelpunkt. In einem spannenden Endspiel setzten sich die Gastgeber mit 2:0 gegen die JSG Kempenich durch. Für die Kripper war es der vierte Turniersieg beim VITO-Junior-Cup in Folge. Im „kleinen Finale“ gewann die Spvg. Frechen 20 im Elfmeterschießen gegen den VfR Eintracht Koblenz.

 

Am Samstag gastierten die C- und D-Junioren beim diesjährigen VITO-Junior-Cup. Aufgrund der großen Resonanz, wurde erstmals bis zu den Platzierungsspielen parallel auf den Kunstrasenplätzen in Kripp und Remagen gespielt. Ab den frühen Morgenstunden waren zunächst die D-Junioren im Einsatz. Bei den 12 und 13jährigen gewann die JSG Hönningen/Ahr, durch einen 2:0-Erfolg im Endspiel gegen den FSV Rot-Weiß Lahnstein, den VITO-Junior-Cup. Den dritten Patz belegte die SG 99 Andernach vor dem BC Efferen. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld spielten am Samstagnachmittag die C-Junioren. Im Endspiel konnte der Rheinlandligist FV 07 Engers seinen Titelgewinn aus dem Vorjahr verteidigen und verwies den FC Metternich auf den zweiten Platz. Dritter wurde die JSG Berndorf, die den Regionalligisten TuS Mayen im Elfmeterschießen besiegte.

 

Am vierten und letzten Turniertag standen die jüngsten Nachwuchskicker und -kickerinnen im Vordergrund. Morgens kickten zunächst die F-Junioren auf dem Kripper Kunstrasenplatz. Da bei den 9 und 10jährigen der Spaß und nicht die Tore und Punkte im Vordergrund stehen, konnten sich alle Teilnehmer bei der abschließenden Siegerehrung über Medaillen freuen. Der Geschäftsführer der Firma VITO Irmen GmbH & Co. KG, Ralf Heiligtag, überreichte den Jungs und Mädels die verdiente Medaille persönlich. Den Abschluss des VITO-Junior-Cups bildeten traditionell die E-Junioren. 24 Mannschaften spielten zum Abschluss von vier tollen Tagen um Pokale und Medaillen sowie um die Qualifikation zum Champions-Cup, einem internationalen E-Juniorenturnier, das am 25. August in Kripp stattfindet. Zum Teilnehmerfeld gehören dann u.a. Twente Enschede, MSV Duisburg, Alemannia Aachen und SV Wehen Wiesbaden. Nach zahlreichen Treffern konnte sich mit dem SV Schlebusch der Titelverteidiger durchsetzen und feierte so nach 2011 den zweiten Turniersieg beim VITO-Junior-Cup. Zweiter wurde die SG Osburg/Thomm vor dem FV Rheinbrohl, der sich im „kleinen Finale“ gegen den RSV Urbach durchsetzte.

 

Nach der 11. Turnierauflage ziehen die Verantwortlichen des SV Kripp ein absolut positives Fazit. „Wir haben vier tolle Tage, ganz im Zeichen des Jugendfußballs erlebt. Das Wetter hat mit gespielt und das Orgateam ein einen tollen Job gemacht“, resümierte Turnierleiter Marc Göttlicher. Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt, fast 100 Helfer haben im Imbiss, beim Getränkeverkauf, beim Eisverkauf oder hinter der Kuchentheke für diverse Köstlichkeiten gesorgt. Das das Jugendturnierwochenende eine Veranstaltung des Gesamtvereins ist, sieht man daran, dass die zahlreichen Helfer aus allen Abteilung des Kripper SV stammen, ob Karnevalisten, Turner oder Fußballer, alle sind im Einsatz. Im Dauereinsatz waren auch die fünf Schiedsrichter, Lukas Köbbing, Franz Keller, Benjamin Bauschke, Thomas Görgen und Sven Winterhagen, die teilweise bis zum 12 Stunden täglich auf dem Spielfeld präsent waren. Die Organisation des diesjährigen VITO-Junior-Cups lag in den bewährten Händen des Orgateams um Bianca Schmitt, Klaus Krämer, Beate Krämer, Hans-Werner Büch und Marc Göttlicher.


Platzierungen im Überblick

B-Junioren
(7 Mannschaften)
C-Junioren
(15 Mannschaften)
D-Junioren
(17 Mannschaften)

1. JSG Kripp

2. JSG Kempenich

3. Spvg. Frechen 20

4. VfR Koblenz

1. FV 07 Engers

2. FC Metternich

3. JSG Berndorf

4. TuS Mayen

1. JSG Hönningen/Ahr

2. FSV Lahnstein

3. SG 99 Andernach

4. BC Efferen

E-Junioren
(24 Mannschaften)
F-Junioren
(9 Mannschaften)
 

1. SV Schlebusch

2. SG Osburg/Thomm

3. FV Rheinbrohl

4. RSV Urbach

ohne Wertung
B-Juniorinnen
(4 Mannschaften)
C-Juniorinnen
(7 Mannschaften)
 

1. SV Rheinbreitbach

2. SG 99 Andernach

3. SG Westum

4. SV Kripp

1. TuS Asbach

2. SG 99 Andernach

3. JSG Immendorf

4. SV Kripp

 

 


Bildergalerie