VITO-Junior-Cup 2002

Fußballnachwuchs kämpfte um den Sieg

Nach einigen Jahren der Pause gelang es der Jugendabteilung des SV Kripp um Jugendleiter Marc Göttlicher nach dem letzten Turnier 1996 wieder ein Turnierwochenende für Jugendmannschaften im Fußball auf die Beine zu stellen. Und die riesige Beteiligung sollte den Veranstaltern recht geben. 50 Mannschaften aus dem Kreis Ahrweiler und zum Teil darüber hinaus gingen am Samstag und Sonntag an den Start.

Allein über 1.000 Zuschauer bevölkerten am Wochenende den Kripper Sportplatz. Alle Hände voll zu tun hatte Marc Göttlicher und die rund 25 Helfer, sowie die sechs Schiedsrichter, um nicht nur den Spielplan exakt und zügig über die Bühne zu bringen, sondern auch die rund 500 Nachwuchsfußballer und die über 1.000 Zuschauer mit Speis und Trank zu versorgen. Sowohl die sportliche Seite, als auch die Versorgung der Spieler und Gäste klappte dank der herausragenden Organisation bestens. Bis auf die acht Bambinimannschaften, die Sachpreise und Urkunden erhielten, hielten die Veranstalter für alle teilnehmenden Mannschaften Pokale und Urkunden bereit. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ in Gruppen. Im Anschluss spielten die Sieger der Gruppen gegeneinander. Bis auf die C-Jugend spielten alle Mannschaften auf kleinem Feld.

Den spielerischen Auftakt machte am Samstag die D-Jugend, die gleich mit zwölf Mannschaften antrat. Sieger wurde der SC Sinzig, gefolgt von dem Zweitplatzierten JSG Kreuzberg/Mayschoß und dem Drittplatzierten, SV Kripp. Bei der C-Jugend gingen im Anschluss acht Mannschaften an den Start. Sieger wurde der SV Rheinbreitbach vor der JSG Kreuzberg/Mayschoß und dem SV Deutz 05. Der Sonntagmorgen gehörte dann zunächst den acht Bambiniteams, die mit vier Feldspielern und einem Torwart antraten und grobe Beachtung fanden. Nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ ging es hier ohne Punkt- und Torregel noch nicht um den Sieg, sondern der Spaß der Kinder sollte im Vordergrund stehe, und der bereitete auch den Zuschauern helle Freude. Bei den 7- bis 8-jährigen Jungen und Mädchen der F-Jugend siegte im Finalspiel die JSG Brohl-Lützing und verwies die SG Westum/Löhndorf nach einem 9-Meterschießen auf Platz zwei. Drittplatzierter wurde der SC Niederzissen vor der DJK Kruft/Kretz. Den Abschluss des Turniers bildete das E-Jugendturnier am Sonntag. Als Sieger aus dem stark besetzten Feld ging die SG Westum/Löhndorf hervor. Zweiter wurde der SV Kripp vor dem SV Remagen.

Ein herzliches Dankeschön zum Abschluss des Turniers galten den Schiedsrichtern, fünf Elternteile und Franz Keller. Die hatten es nicht immer gehabt, sich Gehör zu verschaffen, denn die Kinder und Kids waren mit Feuereifer bei der Sache. „Es hat keinerlei Probleme gegeben, es ist alles super gelaufen“, freute sich nach dem Turnier SVK-Jugendleiter Marc Göttlicher, der auch überrascht war, dass so viele Eltern die Spiele ihrer Sprösslinge verfolgten. Ein herzliches Dankeschön galt auch allen Helfern und Betreuern, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre.


Platzierungen im Überblick

C-Junioren
(7 Mannschaften)
D-Junioren
(11 Mannschaften)
E-Junioren
(8 Mannschaften)
1. SV Rheinbreitbach
2. JSG Kreuzberg
3. SV Deutz 05
4. SV Remagen
1. SC Sinzig
2. JSG Kreuzberg
3. SV Kripp
4. SG Westum
1. SG Westum
2. SV Kripp
3. SV Remagen
4. SG Westum II
F-Junioren
(10 Mannschaften)
   
1. JSG Brohl-Lützing
2. SG Westum
3. SC Niederzissen
4. DJK Kruft/Kretz