Fußballferienfreizeit 2007

Fußballferienfreizeit begeistert Nachwuchstalente

In der ersten Sommerferienwoche hatte der SV Kripp gemeinsam mit dem Fußballverband Rheinland zu seiner zweiten Fußballferienfreizeit auf den Kripper Sportplatz eingeladen. So konnte Jugendleiter Marc Göttlicher, Leiter der Fußballferienfreizeit, 37 Nachwuchskicker und -kickerinnen aus insgesamt vier Vereinen am vergangenen Montagmorgen begrüßen.

Neben Trainingseinheiten mit verschiedenen Trainingsschwerpunkten, wie Dribbling, Passspiel, Kopfball, Zweikampfverhalten und Torschuss, wurde den Nachwuchstalenten in spielerischer Form das Fußballspielen beigebracht beziehungsweise das vorhandene Können weiter ausgebaut. Immer wieder konnten sich die 7-14jährigen in verschiedenen Turnierformen messen.

Am Dienstagmorgen wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen samt Betreuer in Form einer Dorfrallye durch Kripp gejagt. Bei verschiedenen Fragen rund um den ehemaligen Kurort, sowie allgemeinen Fragen aus der Welt des Fußballs, konnten alle ihr Wissen unter Beweis stellen. Ein weiterer Höhepunkt war der Schwimmbadbesuch am Mittwochnachmittag. Trotz bewölktem Himmel und vereinzelten Regenschauern, wagten die Nachwuchskicker und -kickerinnen den Sprung ins kühle Nass.

 

Am Donnerstag stand dann das große WM-Turnier auf dem Programm. Als Nationalmannschaften von insgesamt sechs Ländern, spielten die Jugendfußballer und -fußballerinnen Jeder gegen Jeden und ermittelten so den Weltmeister. Nach spannenden Spielen und zahlreichen Toren konnte die Nationalmannschaft aus Brasilien den Weltmeistertitel erringen.

Außer einer reibungslosen Betreuung und einer Woche voller Spaß und abwechslungsreichen Programm, konnten sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen über neue Adidas-Trainingsanzüge sowie einen Adidas-Spielball freuen. Für die Verpflegung vor Ort sorgten die Betreuer in diesem Jahr selbst, was Dank vollem Einsatz der Köchinnen Julia Baranenko, Melanie Lange und teilweise Janina Alfonso-Ibanez auch gut funktionierte. Als Betreuer und Trainer der Fußballferienfreizeit standen die Lizenztrainer Andreas Beyer, René Göttlicher und Marc Göttlicher zur Verfügung, unterstützt wurden sie von Rui Mendes und Tobias Schmickler.

Am letzten Tag der diesjährigen Freizeit mussten die Nachwichstalente beim DFB-Fußball-Abzeichen ihr fußballerisches Können demonstrieren. Als bester Akteur erwies sich an diesem Tag Kevin Weidisch, der sich mit 253 Punkten (von maximal 300 Punkten) das DFB-Fußball-Abzeichen in Gold sicherte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Dominik Büch (245 Punkte) und André Kess (220 Punkte). Stefanie Müller war mit 194 Punkten und ebenfalls Gold, die beste weibliche Teilnehmerin. Insgesamt konnte Jugendleiter Marc Göttlicher, bei der anschließenden Siegerehrung, den Teilnehmern das DFB-Fußball-Abzeichen 10mal in Gold, 9mal in Silber und 10mal in Bronze verleihen. Den jüngeren Teilnehmer der Fußballferienfreizeit, unter 9 Jahren, wurde das DFB-Schnupper-Abzeichen abgenommen, hier belegten alle das Abzeichen in Gold.

Nach viel Fußball und noch mehr Spaß, endete die zweite Fußballferienfreizeit des SV Kripp und des Fußballverbandes Rheinland am Freitagnachmittag mit einer großen Siegerehrung, wo alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit weiteren Präsenten und Urkunden ausgestattet wurden. Nach der durchweg positiven Resonanz der Jugendfußballer und -fußballerinnen, sowie deren Eltern, wird der SV Kripp wohl auch im nächsten Jahr wieder eine Fußballferienfreizeit in den Sommerferien anbieten.