Champions-Cup 2012

FC Twente Enschede gewinnt den Champions-Cup

Hochkarätiges Teilnehmerfeld beim internationalen E-Juniorenturnier

 

Zum dritten Mal hatte der SV Kripp am Samstag (25.08.2012) zum Champions-Cup eingeladen, einem internationalen E-Juniorenturnier für ambitionierte Mannschaften. Acht Stunden lang kickten über 200 Nachwuchstalente auf dem Kripper Kunstrasenplatz um Pokale und Medaillen und machten dabei tolle Werbung für den Jugendfußball. Neben zwölf gesetzten Mannschaften waren auch vier Teams dabei, die sich über den VITO-Junior-Cup qualifiziert hatten. Der Startschuss zum dritten Champions-Cup fiel um 11:00 Uhr mit dem Einlauf und der Vorstellung aller Mannschaften. Bei der Eröffnungszeremonie liefen die Mannschaften mit ihren Vereinsfahnen separat ein und präsentierten sich so den mitgereisten Eltern und „Fans“ sowie ihren Gegner. Ab 11:30 Uhr rollte dann auch der Ball.

 

In der Vorrundengruppe A trafen der MSV Duisburg, 1. Jugend-Fußball-Schule Köln, SV Kripp, Hombrucher SV, FC Twente Enschede II, SV Wehen Wiesbaden, SV Schlebusch und FV Rheinbrohl aufeinander. Im Eröffnungsspiel bezwang der zweimalige Turniersieger MSV Duisburg die 1. Jugend-Fußball-Schule Köln mit 2:1. In den folgenden Gruppenspielen entwickelte sich eine spannende Tabellenkonstellation, so dass am Ende der Nachwuchs des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden und der SV Schlebusch, der als Qualifikant gestartet war, sich die Tickets für das Halbfinale sicherten. Der Titelverteidiger aus Duisburg musste sich währenddessen mit dem fünften Vorrundenplatz zufrieden geben.

Mit einem 2:0 im Endspiel gegen Alemannia Aachen gewann der FC Twente Enschede den Champions-Cup 2012.
Mit einem 2:0 im Endspiel gegen Alemannia Aachen gewann der FC Twente Enschede den Champions-Cup 2012.

In der Vorrundengruppe B spielten der FC Twente Enschede, SV Eintracht Trier, Sportfreunde Eisbachtal, Bonner SC, Alemannia Aachen, FK Pirmasens, SG Osburg/Thomm und RSV Urbach. Mit 16 Punkten sicherte sich der niederländische Spitzenclub FC Twente Enschede den Gruppensieg vor dem Zweitliga-Absteiger Alemannia Aachen, die sich beide für das Halbfinale qualifizierten. Der Zweitplatzierte des Vorjahres, der SV Eintracht Trier, kam nicht über Platz sechs der Vorrundengruppe hinaus.

 

Nach den Gruppenspielen ging es mit den Platzierungsspielen und den Halbfinalpaarungen weiter. Platz 15 sicherten sich die Gastgeber, die die SG Osburg/Thomm mit 2:1 bezwangen und somit auf den letzten Turnierplatz verwiesen. Vierzehnter wurde der RSV Urbach, der im Platzierungsspiel der 1. Jugend-Fußball-Schule Köln mit 0:1 unterlag. Platz 12 belegte der SV Eintracht Trier vor dem FV Rheinbrohl. Der Vorjahressieger MSV Duisburg musste sich in diesem Jahr mit dem neunten Turnierplatz begnügen, im Achtmeterschießen wurde der Nachwuchs des Bonner SC mit 6:5 bezwungen. Platz 7 sicherte sich der Oberligist FK Pirmasens durch einen 1:0-Erfolg über den Hombrucher SV, der aus Dortmund angereist war. Die zweite Mannschaft des FC Twente Enschede, die bereits freitags angereist waren und ihr Quartier, gemeinsam mit der ersten Garde, im Hotel Rhein/Ahr bezogen hatten, unterlag im „Spiel um Platz 5“ den Sportfreunden Eisbachtal mit 0:1.

 

Im Halbfinale trafen der SV Wehen Wiesbaden und Alemannia Aachen aufeinander. In einer spannenden Partie setzten sich die Jungs vom Aachener Tivoli knapp mit 1:0 durch und lösten somit das Endspiel-Ticket. Deutlicher ging es im zweiten Halbfinale zu, der niederländische Ehrendivisionär FC Twente Enschede bezwang den SV Schlebusch mit 4:1. Im „kleinen Finale“ bestätigte der SV Wehen Wiesbaden nochmals seine gute Turnierleistung und setzte sich mit 2:1 gegen den SV Schlebuch durch, der als Qualifikant eine tolle Vorstellung bot. Im Endspiel feierte der FC Twente Enschede einen 2:0-Erfolg und sicherte sich den verdienten Turniersieg vor Alemannia Aachen.

 

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten sich alle Mannschaften über Pokale und Medaillen freuen. Der FC Twente Enschede bekam zudem noch den Wanderpokal des Turniersiegers, den es im nächsten Jahr zu verteidigen gilt. Schon jetzt haben die ersten Mannschaften ihr Kommen für die vierte Turnierauflage des Champions-Cup im Jahr 2013 zugesagt.

 

Für das leibliche Wohl der rund 200 Nachwuchskicker und deren Eltern und „Fans“ war seitens des SV Kripp bestens gesorgt. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Jugendleiter Hans-Werner Büch und Marc Göttlicher. Für die Logistik rund um den Champions-Cup war Bianca Schmitt verantwortlich.


Platzierungen im Überblick

Platz   Mannschaft
1.   FC Twente Enschede
2.   Alemannia Aachen
3.   SV Wehen Wiesbaden
4.   SV Schlebusch (Qualifikant)
5.   Sportfreunde Eisbachtal
6.   FC Twente Enschede II
7.   FK Pirmasens
8.   Hombrucher SV
9.   MSV Duisburg
10.   Bonner SC
11.   SV Eintracht Trier
12.   FV Rheinbrohl (Qualifikant)
13.   1. Jugend-Fußball-Schule Köln
14.   RSV Urbach (Qualifikant)
15.   SV Kripp (Gastgeber)
16.   SG Osburg/Thomm (Qualifikant)

Bildergalerie