Presseberichte 2015

25.06.2015

D-Junioren steigen in die Bezirksliga auf!

2:0-Erfolg nach Neunmeterschießen im Relegationsspiel gegen die SG Mendig/Bell

 

Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft krönten die D-Junioren der JSG Remagen/Kripp am Mittwoch in Bad Breisig eine überragende Saison mit dem Aufstieg in die Bezirksliga Mitte. In der nächsten Saison warten dann Gegner wie TuS Koblenz, SG 99 Andernach, TuS Mayen oder JFV Rhein-Hunsrück auf das Team von Erfolgscoach Michael Kehl.

Die Aufstiegsspiele in die überkreislichen Klassen werden bereits mit den spielberechtigten Jahrgängen der neuen Saison durchgeführt. So konnten einige Spieler der Kreismeistermannschaft nicht mehr mitwirken und Trainer Michael Kehl stand vor der Herausforderung, den jüngeren Jahrgang innerhalb kürzester Zeit zu integrieren. Kontrahent im Kampf um den Aufstieg war der E-Junioren-Kreismeister, SG Mendig.

 

Die JSG Remagen war in der der ersten Viertelstunde die aktivere Mannschaft. Das Geschehen spielte sich weitgehend in der gegnerischen Hälfte ab und bis zum Strafraum wurde auch flüssig kombiniert. Die SG Mendig stand jedoch sehr kompakt in der Abwehr, so das immer wieder über Einzelaktionen versucht werden musste zum Abschluss zu kommen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zeigten die Mendiger dann warum sie im Endspiel um die E-Junioren-Kreismeisterschaft den hohen Favoriten FC Plaidt geschlagen hatten. Sehr homogen besetzt, stark im Umschaltspiel und technisch beschlagen, stellten Sie die JSG nun vor einige Probleme, waren im Abschluss jedoch zu harmlos. So blieb es bis zur Halbzeit beim torlosen Unentschieden. Nach dem Seitenwechsel zunächst eine Kopie der ersten Hälfte. Wieder erwischten die Remagener den besseren Start und hatten nach 15 Minuten auch die große Chance zur Führung. Altan Özdemir scheiterte jedoch aus kürzester Entfernung am glänzend reagierenden Gästetorhüter. Die Druckphase hatte einiges an Kraft gekostet und so übernahm die SG Mendig im Anschluss wieder die Initiative. Diese spielten bis zum Strafraum sehr gefällig, stellten die neuformierte Abwehr um Torhüter Yannick Buchholz jedoch letztendlich vor keine größeren Probleme. So ging es in eine zweimal fünfminütige Verlängerung. Beide Mannschaften waren mit den Kräften jetzt ziemlich am Ende. Eine große Schrecksekunde hatten die Kombinierten der Stadt Remagen dann noch zu überstehen, als ein Gästespieler freistehend im Strafraum am rechten Pfosten scheiterte.

 

Nach siebzig spannenden Minuten zweier gleichwertiger Mannschaften, musste schließlich ein Neunmeterschießen über den Aufstieg entscheiden.

 

Hier versagten den Jungs aus Mendig dann komplett die Nerven. Bei einem Fehlschuss über das Tor, scheiterten sie gleich dreimal an Torhüter Yannick Buchholz, während Kapitän Christian Böhm und Johannes Sell jeweils sicher verwandelten.

 

Aus einer geschlossenen Mannschaftleistung müssen mit Nick Kohlhaas und Justin Schällhammer zwei Jungs besonders hervorgehoben. Die mit Abstand jüngsten Spieler auf dem Feld (beide aus dem jüngeren E-Junioren-Jahrgang 2005) gehörten zu den stärksten Akteuren.


Zum erfolgreichen Team gehörten: Yannick Buchholz, Lennart Bersch, Christian Böhm, Florian Harst, Nino Schumacher, Johannes Sell, Finn Reinert, Altan Özdemir, Nick Kohlhaas, Lino Arenz, Johannes Birkelbach, Alessio Albino, Seyhan Zejnelov, Christof Hornberger und Justin Schällhammer