Presseberichte 2014

25.06.2014

Spass und Geselligkeit standen im Vordergrund der Dorfmeisterschaften

Team der „Jugendtrainer JSG Kripp/Remagen“ ging als Sieger vom Platz

 

Rund um das runde Leder ging es am Fronleichnamstag bei den traditionellen Dorfmeisterschaften im Fußball auf dem Kripper Kunstrasenplatz. Bereits zum elften Mal hatten die Kripper Stadtsoldaten und die Prinzengarde um die Organisatoren Marc Göttlicher, Axel Blumenstein, Jörg Klapdohr und Andreas Beyer zu den Dorfmeisterschaften eingeladen. Wert legten die Veranstalter vor allem darauf, dass die Teams aus Vereinen oder Firmen auch „reine“ Teams waren und nicht als zusammengewürfelte Mannschaften antraten. Bei angenehmen Temperaturen traten neun Mannschaften gegeneinander an: Jugendtrainer JSG Kripp/Remagen, Garde plus, Stadtsoldaten/Prinzengarde, Junggesellenverein Kripp, Hafengarde, Polizei-Kripp, Tischtennisclub Kripp, Ex-Dorfschenke und ein Team von Tiefbau Wahl. Die Auslosung der Mannschaften oblag „Holly“ Achenbach.

 

Dass es bei dieser Veranstaltung nicht primär um den sportlichen Erfolg, sondern vielmehr um Spaß, Geselligkeit und die Begegnung ging, war von vornherein klar. Von daher hatten die Veranstalter auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Ob Kuchen und Kaffee oder Herzhaftes und kühle Getränke, für jeden war etwas zur Stärkung dabei. Die Mädels der Prinzengarde besetzten die Verkaufsstände. Neben den Teams waren auch zahlreiche Zuschauer mit dabei - unter ihnen auch einige Vereine, die kein Team ins Rennen geschickt hatten. „Im Mittelpunkt steht nicht nur der Fußball, sondern auch die Geselligkeit, besonders unterhalb der Kripper Vereine“, betonte Marc Göttlicher.

 

Gespielt wurde in einer Fünfer-Gruppe und einer Vierer-Gruppe, wobei die beiden Ersten pro Gruppe anschließend im Halbfinale und Finale gegeneinander antraten. Jeweils zwölf Minuten pro Spiel gingen die Mannschaften, die aus fünf Feldspielern und einem Torwart bestanden, auf dem Querfeld an den Start. Als Schiedsrichter fungierten Franz Keller und Lukas Köbbing.

 

Beim Spiel um den Platz Drei traten die Stadtsoldaten/Prinzengarde gegen die Polizei-Kripp an. Hier siegte die Polizei-Kripp und wurde Dritter. Im Finale traten die Jugendtrainer JSG Kripp/Remagen gegen das Team Ex-Dorfschenke an. Die Jugendtrainer gewannen das spannende Spiel und verwiesen die Mannschaft Ex-Dorfschenke auf Platz zwei.

 

Bei der abschließenden Siegerehrung durch Ortsvorsteher Heinz-Peter Hammer und Marc Göttlicher wurden die erfolgreichen Sportler mit Pokalen und Urkunden ausgezeichnet. Alle Teams erhielten Urkunden, die drei ersten Mannschaften Pokale und der Turniersieger zusätzlich den Wanderpokal. Ein herzliches Dankeschön galt zudem der Firma Getränke Dahm, die zusätzlich noch Getränkegutscheine als Siegerprämien spendete. Ein herzlicher Dank galt allen Helfern, die bei Auf- und Abbau und bei der Versorgung der Spieler und Gäste tüchtig mit angepackt hatten. Nach viereinhalb Stunden Spielzeit wurde bis in den späten Abend in gemütlicher Runde die elfte Auflage der Kripper Dorfmeisterschaften gefeiert. „Wir waren rundum zufrieden mit dem Ablauf des Turniers. Das Wetter hat mitgespielt und die Resonanz aus der Bevölkerung war zufriedenstellend“, freute sich Marc Göttlicher in einem Resumee für die Veranstalter.

 

Quelle: Blick Aktuell (Ausgabe Remagen)