Presseberichte 2013

17.06.2013

Jugendspielgemeinschaft zwischen dem SV Kripp und dem SV Remagen vereinbart

12 gemeinsame Mannschaften gemeldet, Mädchenmannschaften bleiben selbständig

 

Nun ist es also beschlossene Sache. Die Fußball-Jugendabteilungen des SV Kripp und des SV Remagen bilden ab der im Sommer beginnenden Saison 2013/2014 eine Jugendspielgemeinschaft. Bei den A-Junioren wird die Spielgemeinschaft um den BSC Unkelbach erweitert.

 

Darauf einigten sich die Jugendleiter beider Vereine, Hans-Werner Büch und Michael Kehl (Bild s.o.). Die Federführung liegt dabei zunächst in Händen des SV Kripp und wechselt ebenso wie der offizielle Name der JSG künftig nach jeweils einem Jahr zwischen den beiden Vereinen. Unter dem Namen JSG Kripp werden die Nachwuchskicker in den Altersgruppen der F-Junioren (mit 3 Mannschaften), den E-Junioren, den D-Junioren, den C-Junioren, den B-Junioren (mit jeweils 2 Mannschaften) und den A-Junioren (1 Mannschaft) ab August gemeinsam auf Punkte- und Torejagd gehen.

 

Eine unumgängliche Maßnahme, darüber waren sich die Verantwortlichen einig, denn sowohl der zunehmende demografische Wandel als auch kommende geburtenschwache Jahrgänge lassen es künftig kaum noch zu, dass beide Vereine in allen Altersstufen eigene Jugendmannschaften für den Spielbetrieb melden können. Darüber hinaus ist man als Spielgemeinschaft in der Lage, die fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen individuell zu fördern, die Sportplatzbelegungen etwas zu entlasten und somit die konzeptionelle Jugendarbeit beider Vereine sinnvoll und in einem tollen Umfeld auszubauen.