Presseberichte 2012

21.05.2012

Tolle Tage an der Nordsee verbracht

Kripper B-Junioren nahmen an der North Sea Trophy in Oostende teil

 

Über das verlängerte Christi Himmelfahrt-Wochenende nahm die JSG Kripp/Unkelbach mit einer gemischten Mannschaft aus B1- und B2-Junioren an der North Sea Trophy in Oostende (Belgien) teil. Über 70 Mannschaften aus Belgien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden nahmen an der sechsten Turnierauflage teil. Am frühen Donnerstagmorgen machten sich die Kripper um Trainer Marc Göttlicher und Jugendleiter Hans-Werner Büch auf den Weg an die Nordseeküste. Nach der Anmeldung beim Turnierveranstalter, dem VG Oostende und der Stiftung Euro-Sportring, folgte der Checkin im Aparthotel „Zon en Zee“ in Westende. Nachdem die Betten aufgeteilt und die Koffer ausgepackt waren, erkundigten die Kripper und Unkelbacher Jungs erst einmal die Gegend. Begehrtestes Ziel war dabei der örtliche Supermarkt, wo man sich für den späteren Abend reichlich eindeckte. Mit einer „Zimmer-Party“ endete der erste und begann zugleich der zweite Tag in Westende.

 

Nach einer kurzen Nacht wurde sich am Frühstücksbufett für den bevorstehenden ersten Turniertag gestärkt, bevor es mit dem Bus zum Sportpark Oostende ging. Auf insgesamt 18 Naturrasenplätzen wurde die North Sea Trophy ausgetragen. Die Kripper, die im Laufe des Turniers einige verletzungsbedingte Ausfälle zu verkraften hatten, trafen in der Vorrunde auf den SSV Vingst 05, SV Grohn und Eendracht Mazenzele aus den Niederlanden. Die Spielzeit betrug jeweils zweimal 15 Minuten. In den ersten beiden Turnierspielen gegen den SSV Vingst 05 und den SV Grohn mussten sich die Kripper jeweils knapp und unnötig mit 0:1 geschlagen geben. Beide Gegentreffer fielen nach individuellen Fehlern in der Kripper Defensive. Im dritten und letzten Vorrundenspiel war die Freude dann groß, als man das niederländische Team von Eendracht Mazenzele mit 1:0 schlagen konnte. Timo Bambach erzielte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Mit drei Punkten im Gepäck und einem warmen Abendessen im Bauch ging es wieder zurück ins Hotel. Auch am zweiten Abend stand die Party ganz oben auf dem Programm. Einige Jungs amüsierten sich in den Discotheken und Cocktailbars in Oostende, andere bevorzugten erneut die Party im Hotelzimmer.

 

Am Samstagmorgen ging es dann mit der Zwischenrunde der North Sea Trophy sportlich weiter. Die Kombinierten der JSG Kripp/Unkelbach trafen dabei in Hin- und Rückspiel auf die belgische Mannschaft des RFC Seresien. Erneut entschied ein Fehler in der Kripper Hintermannschaft über den Spielausgang. Im Hinspiel unterlag man den Belgiern mit 0:1. Im Rückspiel entwickelte sich ein mehr als brutales Fußballspiel, die Gegner vom RFC Seresien traten alles was sich bewegte und nahmen dabei keine Rücksicht auf eventuelle Verletzungen. Anstatt hart durchzugreifen, ließ der Schiedsrichter fast alles durchgehen, was sicherlich auch an den etwa 30 „anfeuernden“ Fans von Seresien lag. Nach der Zwischenrunde stand für die Kombinierten der Stadt Remagen das abschließende Platzierungsspiel gegen den VG Oostende auf dem Programm. Da die Gastgeber des Turniers nicht aufliefen, wurde die Partie mit 3:0 für die Kripper gewertet, die somit auf dem neunten Turnierplatz landeten. Sportlich konnte man seine Qualitäten leider nicht wirklich unter Beweis stellen, dies holte man jedoch am Abend eindrucksvoll nach. Auch am dritten Abend stand die Party im Mittelpunkt. In einem Pub in Oostende wurde zunächst das Champions-League-Finale verfolgt und dem FC Bayern München die Daumem gedrückt, bevor es in den Discotheken bzw. im mittlerweile berühmt berüchtigtem „Party-Zimmer Nr. 31“ weiterging.

 

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen machte sich die 27köpfige Kripper Reisegruppe wieder auf den Heimweg. Wieder in der Heimat angekommen, waren sich alle einig, dass man diese Tour so schnell nicht vergessen wird und eine Wiederholung nicht ausgeschlossen ist. Auch wenn es sportlich nicht allzu erfolgreich lief, konnte zu mindestens der Teamgeist gestärkt werden.