Session 2015/16

23.11.2015

Prinzenlose Zeit hat ein Ende - Prinz Marc I. und Prinzessin Marion I. sind das neue Kripper Prinzenpaar

Elena I. als Kinderprinzessin proklamiert

Drei Jahre ohne "große" Tollität sind für die Kripper vorbei. Aber dass die neuen Regenten als erstes Papporden erhielten, haben sie nicht erwartet.

 

Mit diesen überraschte Bürgermeister Herbert Georgi, bevor er das Zepter bei der Proklamationssitzung des Sportvereins (SV) Kripp im vollen Saal des Hotels Rhein-Ahr abgab. Der Grund: Die Ressourcenschonung im Karneval, weil fünf der sechs Personen, die er proklamierte, "recycelt" seien. Also verlieh er den "Grünen Punkt" zum Umhängen an das neue Prinzenpaar Marc I. (Tiltmann) und Marion I. (Dagne). Beide hatten in der Session 2009/10 schon im Hofstaat des damaligen Prinzenpaars und ihres jetzigen Säckelmeisters Hans-Werner Thiemann und ihrer Hofdame Hiltrud Thiemann "gedient". Als neue Prinzenführerin fungiert die SV-Vorsitzende und Prinzessin in der Session 2000/2001, Bianca Schmitt. Nur Daniel Schneider als Protokollarius sei neu im Kripper Karneval und ende wohl am Aschermittwoch "nicht in der Tonne", sondern vielleicht im nächsten Jahr als neue Tollität, scherzte Georgi und verlieh ihm einen "Blauen Engel".

 

Lange habe er Prinz werden wollen und seine Lebensgefährtin zum Mitmachen überreden müssen, sagte der neue Prinz. In der Session des 33. Bestehens der Stadtsoldaten/Prinzengarde des SV Kripp und des 70. Geburtstags des SV sei es nun soweit.

Schon in Kindertagen sei Marc I. Tiltmann karnevalsjeck gewesen, verriet seine Familie, die aus dem Bergischen Land angereist war. Der Prinz stammt nämlich aus Overath, lebt aber seit mehr als 20 Jahren am Rhein. Der 46-jährige Steuerfachgehilfe ist seit 16 Jahren als Brandmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv, seit zehn Jahren Jugendfeuerwehrwart und unter anderem auch Kassierer des Traditionsvereins Kripp. Dass er Motorrad fahren mag, zeigt sich auch auf dem Orden, wo er gemeinsam mit seiner Prinzessin auf einem motorisierten Zweirad sitzt und winkt. Die in Koblenz aufgewachsene Marion Dagne ist Versicherungskauffrau, Abteilungsleiterin für Damengymnastik beim Postsportverein sowie aktiv beim SV Kripp und bei den Rotjacken der Kripper Fente. Außerdem mag sie Rosen, die sie auch üppig bei ihrem Einzug verteilte. 

 

Groß war der Jubel der Jecken auch für die neue Kinderprinzessin Elena Gadsch. Nachdem ihr Vorgänger Jens Wolf Abschied genommen hatte, stellte Ortsvorsteher Heinz-Peter Hammer die Kindertollität vor. Die elfjährige Schülerin der Realschule Calvarienberg mag Ballett und Turnen. Zur Seite steht ihr ihre beste Freundin Emma Lopez. Die zwölfjährige Ex-Kinderprinzessin geht auf die Integrierte Gesamtschule Remagen und ist jetzt Hofdame. Dritter im Bunde ist der achtjährige Kripper Grundschüler Moritz Gadsch als Musketier.

 

Die Schlange der Gratulanten war lang und die Sitzung launig. Sitzungspräsident Marc Göttlicher begrüßte die Tanzsterne des SV Kripp ebenso wie die Mariechengarde der Stadtsoldaten Remagen, die erst ihren dritten Auftritt hatten. Das Stadtsoldatencorps Rut-Wiess Linz mit seinem Funkenpaar gab sich ebenso die Ehre auf dem Parkett wie Ursula Weißenfels von den Kripper Wasserturmmöhnen als Schlagergöttin Helene Fischer in der Bütt. Die Twirling Sticks entführten darüber hinaus mit ihrem Sessionstanz nach Las Vegas und die Prinzengarde des SV Kripp nach "Köllefornia".

[Quelle: kamelle.de]