Session 2014/15

27.01.2015

Kinderkarneval beim SV Kripp

Kinderprinz Jens II. sorgte für Kamelleregen

 

Am Sonntagnachmittag hatte der SV Kripp zum Kinderkarneval in die Kripper Sporthalle eingeladen. Proppenvoll war es zur Freude der Organisatoren um die 1. Vorsitzende Bianca Schmitt. Die fröhlichen Prinzessinnen, Feen, Schmetterlinge, Clowns, Piraten und Indianer staunten nicht schlecht über den großen Einmarsch des SV mit den jecken Gruppierungen Kripps, sowie natürlich mit dem Kinderprinzen Jens II. (Wolf), der für den ersten Kamelleregen der Session sorgte.

 

Nach der offiziellen Begrüßung durch das Moderatorenduo Anna Dagne und Hannah Schmitt boten die Kripper Sportler ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Tanzdarbietungen und vielen Spielpausen für den närrischen Nachwuchs. Immer wieder hieß es „Bühne frei für die Kinderschar“, dann konnten die buntkostümierten Kinder nach herzenslust tanzen, singen und spielen.

 

Die Tanzflöhe, die von Astrid Küster, Alexandra Lopez und Lina Loga trainiert werden, tanzten ebenso zu Ehren der Kindertollität wie die Tanzmäuse, die von Melanie Lange und Stefanie Tanghe betreut werden. Und die Tanzsterne, trainiert von Konstanze Keelan, durften im Reigen der SV-Tanzgruppen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Begeisterten Applaus gab es auch für das Tanzpaar Clara Koep und Jeremy Shepherd; Alexandra Fröbus betreut die beiden jungen Tänzer.

 

Für tolle Auftritte sorgten auch das Kinderkorps der Stadtsoldaten Sinzig mit ihrem Kinderprinzen Benjamin I., die Rot-Weißen Funken Unkelbach, die mit ihrer Mädchengarde und der Juniorenshowformation begeisterten sowie die roten Husaren aus Linz, die Minis der Rheinhöhenfunken Oedingen, die Abordnungen aus Remagen um Kinderprinzessin Cheyenne I. mit ihren Gardepflänzchen. Des Weiteren präsentierten die KG Unkel mit ihrer Kinderprinzessin Vivien I. ihre Sessionstänze, auch das Kinderprinzenpaar Luca I. und Leonie I. aus Westum samt Gefolge machten den Kripper Pänz ihre Aufwachtung. Viel Applaus gab es auch für das Tanzpaar der Hafegarde Oberwinter, Emma Lopez und Luca Bögeholz.

 

Zum Abschluss wurden die schönsten Kostüme mit verschiedenen Gutscheinen prämiert, ehe für die Helfer der SV der Abbau begann, denn schließlich musste am Montagmorgen der Schulsport wieder in der Sporthalle stattfinden.