Session 2011/12

03.02.2012

Kinderprinzessin Rebecca I. und Hofdame Julia eroberten die Herzen der Narren

Zahlreiche junge Nachwuchstänzer begeisterten mit ihren Aufführungen bei der Kindersitzung in Kripp

 

Alles, was schon laufen, und sogar derjenige Nachwuchs, der noch nicht so sicher auf den Beinen stand, tummelte sich in der Kripper närrischen Narrhalla. Schon am Vorabend hatten die großen Jecken nach tagelanger Vorbereitung der großen Narrhalla gefeiert. Und kaum war alles wieder bestens durch die SVK-Mitglieder um Vorsitzende Bianca Schmitt und Sitzungspräsidenten Marc Göttlicher hergerichtet war der Kinderball angesagt. Nachwuchsmoderatoren beim Kinderball waren Jeremy Shepherd, Daniel Preusner und Alina Walscheid. Ob kleine Cowboys oder Indianer, ob Prinzessinnen oder Biene Majas, ob Glückskäferchen oder Schäfchen oder einfach nur ein jeckes Hütchen auf dem Kopf, alle Kinder kamen kostümiert und bereiteten den jugendlichen Kripper Regenten, der Kinderprinzessin Rebecca I. (Freitag) und der Hofdame Julia (Becker), begleitet von den Stadtsoldaten/Prinzengarde und ihrer Kindergarde um Kommandanten Axel Blumenstein und den Weißjacken unter der Leitung von Günter Keller und Tanja Dietrich, der KG Fente und den Möhnen einen tollen Einzug in die Narrhalla. Unterbrochen durch mehrere Spielrunden kamen auch jede Menge kleine Tänzerinnen und Tänzer, die auf der Bühne niedliche Aufführungen präsentierten.

 

Erste Tänzerin auf der Bühne war das Solomariechen der Stadtsoldaten/Prinzengarde, Clara Koep, die einen spitzenmäßigen Tanz auf die Bühne brachte. Mit gleich drei Tänzen begeisterten die SVK-Kinder. Die Tanzflöhe unter den Trainerinnen Sabine Mostert und Alexandra Lopez präsentierten einen niedlichen Tanz, die Tanzmäuse unter den Trainerinnen Stephanie Tanghe und Melanie Lange tanzten sich mit ihrem „Dschungelfieber“ in die Herzen der großen und kleinen Jecken, und die Tanzsterne unter Trainerin Lisa Sowa zeigten einen Gardetanz.

 

Hoher Besuch aus Remagen kam mit Kinderprinzessin Nadine I. in Begleitung der Gardepflänzchen der Prinzengarde unter Trainerin Corinna Schilling. Die Gardepflänzchen begeisterten mit ihrem Gardetanz. Aus Unkelbach kamen Piccolofunken der Rot-Weißen Funken mit ihren Trainerinnen Desiree Lembke und Nadine Schneider und tanzten zum Titel „Ab in den Urlaub“ und die Garde unter ihren Trainerinnen Alisa Müller und Desiree Lembke präsentierte ihren Gardetanz. Ebenfalls von den Rot-Weißen aus Unkelbach kam das Tanzduo Patricia Bock und Nina Wiest, die mit viel Charme einen tollen Tanz aufs Parkett legten. Aus Unkel ließ es sich Kinderprinzessin Nora I. mit ihren Pagen Nell und Miriam nicht nehmen den Kripper Kindern ihre Aufwartung zu machen. Sie kamen mit ihrer Garde, Geschäftsführer Stefan Wirz und Präsident Markus Winkelbach.

 

Aus Remagen kamen die Magic Kids um ihre Trainerinnen Jenny und Gabi Schüller und begeisterten mit dem Tanz „Kindertraumland“, ebenso wie die drei Solo's der Magic Dancers, Emma Lopez, Kira Mostert und Jolina Scholz. Weiterer Besuch aus Remagen reiste mit den Twirling Sticks um die Trainerinnen Ramona Ruhmann und Kerstin Richter an. Sie servierten einen Majoretten- & Pompontanz, bevor zum Schluss des Programms noch die Sinziger Kinderprinzessin Elena I. mit Hofdame Sarah, mit den Fünckchen, Funken und Kadetten der Närrischen Buben Sinzig empfangen werden konnten.

 

Selbstverständlich war auch für die Stärkung der Kinder bestens vorgesorgt. Nach knapp vier Stunden Spielen, Tanzen, Bonbons sammeln und Träumen vom eigenen großen Auftritt als Kinderprinz oder -prinzessin, oder als Tänzerin, zogen die kleinen Narren mit ihren Eltern müde von soviel "action" gen Heimat. Einig waren sich die zahlreichen helfenden Hände des SVK darin, dass trotz der vielen, vielen Arbeit beide Feste rundum gelungen waren. Besonders wichtig ist dem SV Kripp natürlich auch der Kinderball, denn gut die Hälfte der rund 500 Mitglieder des SVK sind Kinder.

Quelle: Blick Aktuell (Ausgabe Remagen)