B1-Junioren

24.09.2016

B1-Junioren gewinnen, können aber nicht überzeugen

Deutlicher 9:0-Auswärtssieg beim JFV Zissen II

Am 2. Spieltag gastierten die B1-Junioren der JSG Remagen beim JFV Zissen II. Bereits in der 2. Minute gelang den Gästen in Person von Kapitän Michael Tscherepanow der frühe Führungstreffer. Anstatt mit der Führung im Rücken befreit nach vorne zu spielen, fanden die Remagener in der Folge nicht ihren Spielrhythmus und kamen nur selten gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Per Strafstoß fiel in der 24. Minute der zweite Remagener Treffer. Nach Foulspiel an Jannis Schmitz traf Erik Müller zum 2:0. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Leon Cem Özdemir nach Zuspiel von Michael Tscherepanow auf 3:0.

 

Im zweiten Durchgang waren gerade sechs Minuten gespielt, ehe Leon Cem Özdemir zum 4:0 traf. Per Doppelpack in der 54. und 59. Minute sorgte Rodion Sieben für die Treffer Nummer 5 und 6. Nur drei Minuten später war es erneut Leon Cem Özdemir, der das 7:0 besorgte. Mit zwei sehenswerten Distanzschüssen trafen die Gäste zum 8:0 und 9:0. Zunächst erzielte Yasin Kumtepe den achten Treffer für die Kombinierten der Stadt Remagen, bevor Tim Frensch mit seinem ersten Saisontreffer für den Endstand sorgten.

 

Trotz des erneut deutlichen Auswärtssieges und einem perfekten Saisonstart mit drei Siegen und 30:0 Toren, konnten die Remagener bei ihrem Gastspiel in Niederzissen nicht immer überzeugen. Spielerisch muss die Truppe um Trainerduo Marc Göttlicher und Simon Koep in den nächsten Begegnungen wieder zulegen, wenn man auch in den kommenden Partien punkten will. Nächster Gegner ist am Montag (26.09.) die ebenfalls noch ungeschlagene JSG Bengen. Nur zwei Tage später (28.09.) gastiert der FSV Lahnstein in der zweiten Runde des IKK-Junioren-Rheinlandpokals auf dem Kripper Kunstrasenplatz.

 

JFV Zissen II - JSG Remagen 0:9 (0:3)

Aufstellung: Kaspar Meyer – Patrick Donoghue (62. Justus Gemein), Erik Müller, Yasin Kumtepe, Jannis Schmitz (28. Tobias Amendt) – Luca Kohlhaas (62. Tim Frensch), Felix Menzel (41. Rodion Sieben), Michael Tscherepanow  Leon Cem Özdemir, Lars Winterhagen (62. Yunus Öz), Daniel Silva Mota

Tore: 0:1 Michael Tscherepanow (2.), 0:2 Erik Müller (24., FE), 0:3 Leon Cem Özdemir (37.), 0:4 Leon Cem Özdemir (46.), 0:5 Rodion Sieben (54.), 0:6 Rodion Sieben (59.), 0:7 Leon Cem Özdemir (62.), 0:8 Yasin Kumtepe (73.), 0:9 Tim Frensch (79.)