19.11.2014

B1-Junioren weiterhin im IKK-Junioren-Rheinlandpokal vertreten

Ahrweiler BC – JSG Remagen 1:2 (0:0)

Am Dienstagabend (18. November) reisten die Kombinierten der Stadt Remagen zum Rheinlandpokalspiel in die Kreisstadt und trafen dort auf die in dieser Saison noch ungeschlagene Mannschaft des Ahrweiler BC. Die Gastgeber begannen druckvoll und drängten die Remagener zu Beginn der ersten Hälfte weit in die eigene Spielfeldhälfte zurück, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. Es dauerte etwa 10 Minuten ehe die Gäste besser ins Spiel fanden und zusehend das Spielgeschehen übernahmen. Besonders die agilen Flügelspieler Florian Schilling und Elias Kreutz sorgten nun für Tempo im Aufbauspiel des Bezirksligisten. Einziges Manko zu diesem Zeitpunkt war die schwache Chancenauswertung, so fehlte bei den Gästen meist die Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. Die beste Möglichkeit hatte Turan Levent, der mit seinem Schuss jedoch am Aluminium scheiterte.

 

Im zweiten Durchgang waren die B1-Junioren der JSG Remagen/Kripp/Oberwinter/Unkelbach von Beginn an hellwach und kamen bereits in der Anfangsphase zu einigen guten Einschussmöglichkeiten. Vier Minuten nach Wiederanpfiff war die Freude dann groß, als Mustafacan Bebek nach einem Eckball von Florian Schilling zur verdienten Führung einschieben konnte. In der 52. Minute zappelte der Ball erneut im Ahrweiler Netz. Turan Levent konnte nur per Foulspiel im gegnerischen Strafraum gestoppt werden, sodass der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt zeigte. Gegen alle ungeschriebenen Gesetze des Fußballs trat der Gefoulte selbst an und traf souverän zum 2:0. In der Folgezeit versäumten es die Gäste trotz zahlreicher Torchancen weitere Treffer nachzulegen. Wie aus dem Nichts gelang dem Ahrweiler BC in der 72. Minute der Anschlusstreffer. Durch den eigenen Treffer motiviert, entwickelten sich spannende Schlussminuten, in denen die Gastgeber nochmal alles versuchten. Doch die Remagener Defensive um die beiden Innenverteidiger Roman Kötter und Oliver Conzeth schaffte es immer wieder die Platzherren am Torschuss zu hindern, sodass es bis zum Ende beim 2:1-Auswärtssieg der Gäste blieb.

 

Die Kombinierten der JSG Remagen boten gegen einen guten Gegner eine ordentliche Leistung und ziehen so in die vierte Runde des IKK-Junioren-Rheinlandpokals ein. Bereits am kommenden Samstag (22. November) wartet die nächste schwere Aufgabe auf die Jungs um Trainerduo Marc Göttlicher und Paul Cocker, wenn der Grafschafter SV zum Lokalderby auf dem Kripper Kunstrasenplatz gastiert.

 

Zum Einsatz kamen: Janik Engelhardt, Roman Kötter, Oliver Conzeth, Luca Gilles, Jannik Lapo, Mustafacan Bebek, Lawrence Cocker, Alessandro Langone, Florian Schilling, Elias Kreutz, Turan Levent, Daniel Su, Mert Balik, Matthias Jüttner, Hakan Akman, Kai Krumscheid

B1-Junioren
Allgemein >>
Meisterschaft >>
Rheinlandpokal >>
Spielberichte >>