02.11.2014

B1-Junioren kassieren 6 Gegentreffer binnen 40 Minuten

JSG Remagen – JSG Brohltal/Oberzissen 0:6 (0:0)

An Allerheiligen empfingen die Kombinierten der JSG Remagen/ Kripp/Oberwinter/Unkelbach mit der JSG Brohltal/Oberzissen den Tabellenzweiten zum Heimspiel auf dem Kripper Kunstrasenplatz. Im ersten Durchgang entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Zu Beginn konnten die Gäste ein leichtes Chancenplus verbuchen, ehe die Gastgeber zwischen der 20. und 30. Minute gleich mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß hatten. Die beste Möglichkeit hatte Mustafacan Bebek der jedoch am gegnerischen Aluminium scheiterte. In den Schlussminuten der ersten Hälfte kamen die Gäste aus dem Brohltal nach Abspielfehlern der Platzherren zu zwei Großchancen, die dank starker Paraden von Janik Engelhardt jedoch ungenutzt blieben. Der Schlussmann der JSG Remagen bewahrte seine Mannschaft vor dem Gegentreffer, sodass es torlos in die Halbzeitpause ging.

 

Fanden die JSG-Trainer, Marc Göttlicher und Paul Cocker, in der Kabinenansprache noch viele lobende Worte für eine starke erste Halbzeit, trauten sie im zweiten Durchgang ihren Augen nicht. Die JSG-Akteure agierten in den zweiten 40 Minuten wie ausgewechselt, von der stabilen Defensive und dem phasenweisen guten Umschaltspiel der Gastgeber war nichts mehr zu sehen. Nur acht Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Gäste eine 2:0-Führung bejubeln. Bei beiden Gegentreffern machte die Hintermannschaft des Tabellenfünften  keine gute Figur. In der Folgezeit bemühten sich die Platzherren wieder ihren Spielrhythmus zu finden, der mit dem 0:3 in der 67. Minute aber schnell wieder zunichte gemacht wurde. Nach dem dritten Gegentreffer lief bei den Gastgebern nun endgültig nichts mehr zusammen, sodass der Tabellenzweiten noch dreimal (fast) ungehindert einschieben konnte. Für die B1-Junioren der JSG Remagen bedeutet die 0:6-Pleite die bislang höchste Niederlage in ihrer dreijährigen Bezirksliga-Geschichte. 

 

Einen Tag nach Halloween boten die Gastgeber im zweiten Durchgang Gruselfußball und kassieren so nach einer starken ersten Hälfte völlig unnötig ihre zweite Saisonniederlage. Lange Zeit zum Verschnaufen bleibt den Remagenern nicht, die bereits am Mittwochabend (05. November) die SG 2000 Mülheim-Kärlich II zum Nachholspiel empfanden. Nur drei Tage später (08. November) gastiert die JSG Cochem in Kripp.

 

Zum Einsatz kamen: Janik Engelhardt, Daniel Su, Oliver Conzeth, Luca Gilles, Jannik Lapo, Lawrence Cocker, Mustafacan Bebek, Alessandro Langone, Florian Schilling, Elias Kreutz, Turan Levent, Mert Balik, Hakan Akman, Tobias Dünnebier, Matthias Jüttner, Kai Krumscheid

B1-Junioren
Allgemein >>
Meisterschaft >>
Rheinlandpokal >>
Spielberichte >>