C1-Junioren

04.09.2017

C1-Junioren mit enttäuschender Leistung

TuS Mayen – JSG Oberwinter 2:0 (1:0)

 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mit 6 Punkten aus zwei Spielen gastierte das C-Junioren-Rheinlandliga-Team der Stadt Remagen am Samstag beim TuS Mayen. Die Mayener hatten die ersten beiden Saisonspiele verloren. Das Trainerteam Michael Kehl/Wolfgang Gies warnte die Mannschaft eindringlich davor die Gastgeber aufgrund dieser Tatsache zu unterschätzen, zumal man neben dem noch gesperrten Altan Özdemir auch auf den verletzten Christian Böhm verzichten musste.

 

Der TuS Mayen wirkten von Anfang an aktiver und präsenter und unterband die Angriffsbemühungen der Gäste durch aktives frühes Pressing bereits im Ansatz. Da zudem das Flügelspiel über weite Strecken viel zu langsam war, konnten die Gäste keine Torgefahr entwickeln. Immer wieder versuchte man es erfolglos mit Einzelaktionen durch die Mitte Auch die Gastgeber konnten sich zunächst keine Torchancen erspielen. Es war zu diesem Zeitpunkt eine schwache Begegnung, die sich überwiegend im Mittelfeld abspielte und von vielen Fehlpässen gekennzeichnet war.

 

So war es denn auch eine Standardsituation, durch die der TuS Mayen in der 23. Minute in Führung ging. Nach einem unnötigen Eckball war die Abwehr der Gäste völlig unsortiert, der Klärungsversuch landete bei einem Mayener Angreifer, der aus Elfmeterposition ungehindert und unhaltbar für Keeper Buchholz einnetzte. Dies gab den bisher punktlosen Gastgebern zusätzliches Selbstvertrauen.

 

Nach dem Wechsel präsentierte sich die JSG der Stadt Remagen völlig anders. Die Kabinenansprache hatte offensichtlich Wirkung gezeigt. Man war jetzt wesentlich aktiver, nahm die Zweikämpfe an und der Wille, das Spiel zu drehen, war deutlich zu erkennen. Was leider weiterhin fehlte, war das schnelle Spiel über die Außenpositionen, so dass der Heimkeeper überwiegend beschäftigungslos blieb. Der TuS Mayen zog sich nun zwar weiter zurück, war mit seinem schnellen überfallartigen Konterspiel jedoch wesentlich torgefährlicher als die Gäste. Zweimal konnte Yannick Buchholz eins zu eins Situationen im Strafraum glänzend parieren, doch in der 55. Minute war auch er machtlos, als erneut ein Gegenspieler alleine auf ihn zulief und den Ball zum 2:0 in die lange Ecke schob.

 

Damit war die Vorentscheidung gefallen, denn bei allem Bemühen hatte man an diesem Nachmittag nicht das Gefühl, dass die Gäste noch zum Torerfolg kommen. Insgesamt kann von einem völlig verdienten Heimerfolg des TuS Mayen gesprochen werden.

 

Gelegenheit zur Wiedergutmachung hat die JSG wenn am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr im Remagener Stadion der JFV Hunsrückhöhe Morbach zu Gast ist.