1. Mannschaft

SV Kripp erkämpft sich Remis bei Bezirksligaabsteiger SG Eich

SG Eich/Nickenich/Kell - SV Kripp 0:0


Nachdem man unter der Woche das Kreispokalspiel beim B-Ligisten SV Oberzissen souverän mit 4:1 für sich entscheiden und somit in die nächste Runde einziehen konnte, hatte der Spielplan der A-Klassen-Saison am 4. Spieltag die Auswärtspartie beim Bezirksligaabsteiger SG Eich/Nickenich/Kell vorgesehen. Das Kripper Trainergespann Küster/Beyer konnte in Eich auf die identische Elf zurückgreifen, die unter der Woche das Match in Oberzissen positiv für sich gestaltete. Die Kombinierten aus dem Andernacher Raum erfüllten die Erwartungen zum Saisonstart nur streckenweise. Als einer der Aufstiegsfavoriten starteten sie in die neue Saison, hatten jedoch leichte Anlaufschwierigkeiten um sich in der ihrerseits bekannten Klasse zu etablieren. Nach der kuriosen Niederlage in Baar (6:5 nach 0:5 Führung), einem Remis gegen Remagen folgte eine weitere Pleite gegen Klassenneuling SG Löf. Aufgrund dessen stand die von Jürgen Krayer trainierte Truppe am 4. Spieltag gegen den SV Kripp unter Zugzwang – ein Sieg war Pflicht.


Im Vergleich zum Gastspiel beim SV Gering-Kollig vergangene Woche attackierte man den Gegner aus Eich diesmal frühzeitig bei der Ballannahme und ließ dem technisch stark versierten Gastgeber kaum Raum, sich entfalten zu können und gefährlich vor das SVK-Gehäuse um Keeper Weißbach zu gelangen. Von der ersten Minute an versteckte man sich nicht vor dem Favorit und trat mit breiter Brust auf.

 

Durch eine erneut taktisch sehr disziplinierte Defensivleistung seitens des SV Kripp fielen dem Bezirksligaabsteiger SG Eich/Nickenich/Kell keine konstruktiven Ideen ein, die die Gäste in ärgste Bredouille hätte bringen können. Die Zuschauer erlebten einen offenen Schlagabtausch zwischen den beiden Teams mit zahlreich stattfindenden Zweikämpfen im Mittelfeld. Die erste und einzige ernsthafte Torchance in Halbzeit konnte der Gast aus dem Treidelort kurz vor der Halbzeit für sich verbuchen. Ein sehenswerter Distanzschuss von Timo Schäfer wurde vom Eicher Keeper Nix pariert. Weitere Torchancen waren Mangelware und blieben auf beiden Seiten in Halbzeit eins aus. Somit blieb es beim Zwischenstand von 0:0. Kurz darauf ertönte der Halbzeitpfiff von Schiedsrichterin Franziska Hoffmann, Koblenz. Kripp's Trainer Küster war mit der 1. Halbzeit seiner Männer zufrieden, verwies allerdings auf die Genauigkeit des letzten Passes vor dem Torabschluss.

 

Dieses Anliegen wurde kurz nach der Halbzeit umgesetzt. Es lief die 56. Spielminute als Schäfer im Strafraum der Hausherren mit dem Rücken zum Tor auf Knie- Höhe angespielt wurde. Ein Eicher Defensivakteuer ging zu ungestüm und überhastet in den Zweikampf und brachte Schäfer mit regelwidrigen Mitteln zu Fall. Schiedsrichterin Hoffmann entschied in dieser Szene jedoch erstaunlicher Weise auf Freistoß für die Krayer Elf.

 

Zurecht brach große Aufregung im Gästelager auf, sodass hitzige Minuten bevorstanden. Kurz darauf wurde G. Klapperich auf der linken Außenbahn zweifach von P. Göddel in Szene gesetzt. Beide Schüsse aus aussichtsreichen Positionen wurden jedoch in letzter Sekunde vereitelt. In der 83. Spielminute entschärfte Kripp's Rückhalt Weißbach die bis dato gefährlichste Tormöglichkeit der Hausherren.

 

Als ein rechter Offensivmann der Gastgeber über die linke Defensivseite der Gäste bis zur Grundlinie durchdrang, brachte er die Flanke mustergültig auf Eichs Toptorjäger K. Kowalski, der die Hereingabe aus 10 Metern Volley in Richtung Gästegehäuse schoss. Mit einer Glanztat verhinderte Weißbach den 1:0-Rückstand aus Kripper Sicht. In den letzten 10 Minuten ließ man sich unnötigerweise, grundlos in den eigenen Strafraum drängen. Doch die Viererkette des Aufsteigers um Oksal/Ley/Meyer/Leimbach verteidigte bis zum Schluss intensiv und konzentriert, ließ hinten nichts mehr anbrennen und man trat die Heimreise mit einem verdient erkämpften Punkt im Gepäck an.

 

Für den SV Kripp im Einsatz waren: Sven Weißbach – Marco Leimbach, Nils Meyer (C), Daniel Ley, Adil Öksal – Dennis Salscheider, Kevin Kostrewa, Geronimo Klapperich, Timo Schäfer, Moritz Boltersdorf (90.+2 Daniel Krämer) – Philipp Göddel

 

Fazit: Der Punktgewinn bei der SG Eich/Nickenich/Kell geht unter dem Strich völlig in Ordnung.  Mit einem kleinen Quäntchen Glück gewinnt man die Partie mit 1:0. Auf der anderen Seite kann mit dem einen Punkt jedoch zufrieden sein und sehr gut leben.

Text: Daniel Ley