1. Mannschaft

09.09.2015

1. Mannschaft zieht souverän in die dritte Runde des Bitburger Kreispokals ein

SV Oberzissen - SV Kripp 1:4 (0:2)

 

Nachdem man noch am Wochenende zuvor im Meisterschaftsspiel dem Titelaspiranten aus Gering mit 3:1 unterlegen war, fuhr man am gestrigen Dienstagabend zum Pokalspiel nach Oberzissen. Der Tabellenführer der Kreisliga B Ahr, der mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 11:2 einen nahezu perfekten Saisonstart hinlegte, konnte mit viel Selbstvertrauen in das Pokalspiel gegen Kripp gehen. Auch der letztjährige Meister der Kreisliga B Ahr konnte mit seinem Saisonstart (2 Siege, 1 Niederlage) in die neue Spielklasse durchaus zufrieden sein.

 

Das Trainergespann Küster/Beyer konnte im Pokalspiel wieder auf die Stammkräfte Kostrewa/Oksal zurückgreifen, die am Wochenende nicht zur Verfügung standen. Der SV aus Kripp wurde seiner Favoritenrolle von Beginn an gerecht. Man versuchte einerseits durch gezielte Kurzpässe, andererseits auch durch lange Seitenwechsel die Außenspieler Klapperich und Boltersdorf in Szene zu setzen. Durch viele gewonnene Zweikämpfe und frühes unter Druck setzen der Gegenspieler erspielte man sich Feldvorteile und hatte von Beginn an das Spiel voll im Griff. Es lief die 10. Spielminute als die Küster-Mannen zum ersten Mal Grund zur Freude hatten. Kostrewa verlagerte das Spielgeschehen mittels eines seiner zahlreichen Seitenwechsel auf die rechte Außenbahn. Dort setzte sich der sträflich freistehende Boltersdorf nach einem feinen Doppelpass mit Teamkollege Göddel auf die Grundlinie durch. Dessen scharfe Hereingabe fand in der Mitte den Oberzissener Abwehrspieler, der in Manier eines Stürmers unglücklich zum 1:0 aus Kripper Sicht einnetzte. Kripp's einziges Manko war an diesem Abend die Chancenverwertung. Man verpasste es frühzeitig das Ergebnis in die Höhe zu schnellen und für ein wenig Ruhe zu Sorgen. Großchancen wurden in Personen von Bolterdorf und Schäfer zu leicht vergeben. Eine weitere hochkarätige Chance konnte Göddel nach einem Eckball nicht verwerten. Sein Kopfball fand nur den Weg auf den Querbalken. Das Übergewicht zahlte sich jedoch in der 35. Minute mit dem 2:0 aus. Eine vom rechten Flügel hereingebrachte Flanke konnte von mehreren Abwehrspielern der Gastgeber nicht entschärft werden und fand am hinteren Strafraumeck seinen Abnehmer. Klapperich brachte die Flanke gekonnt unter Kontrolle und schloss mit einem gezielten, wuchtigen Schuss in die rechte obere Ecke zum verdienten 2:0-Halbzeitstand ab.


Nachdem die 2. Halbzeit vom souverän leitenden Schiedsrichter Uwe Genn pünktlich angepfiffen wurde, streuten sich zu Beginn in der Defensive einige Leichtsinnsfehler und Ungenauigkeiten ein. Somit nutzte der SV Oberzissen in der 54. Spielminute einen Fehler im Aufbauspiel der Gäste und verkürzte auf 1:2. Einen langen Pass aus dem Halbfeld verwertete der spritzige SVO-Stürmer Adams mustergültig mit einem Heber über Gästekeeper Reckhaus, den er chancenlos ließ. Durch diesen Anschlusstreffer freuten sich bereits die zahlreich erschienen Zuschauer auf eine spannende, ausgeglichene Schlussphase. Doch dem war nicht so. Kurze Zeit später (58. Spielminute) fasste sich Göddel ein Herz, schnappte sich das Leder und schoss es volley in Richtung Hoischer-Gehäuse. Dieser wirkte ein wenig überrascht und konnte die schnelle Antwort der Gäste zum 1:3 nicht verhindern. Ab diesem Zeitpunkt ließen die Gäste den Ball mit viel Geduld und Ruhe in den eigenen Reihen laufen, bis sich eine passende Lücke auftat. In der Schlussphase konnte die Hintermannschaft des SV Oberzissen einen Kripper Eckstoß nicht aus der Gefahrenzone bringen. Der am langen Pfosten lauernde D. Krämer zögerte keine Sekunde und zimmerte den Ball zum 4:1-Endstand in die Maschen.


Für den SV Kripp im Einsatz waren: David Reckhaus – Adil Öksal, Nils Meyer (C), Daniel Ley, Marco Leimbach – Dennis Salscheider, Kevin Kostrewa, Geronimo Klapperich, Timo Schäfer, Moritz Boltersdorf (Daniel Krämer) – Philipp Göddel (Maximilian Möllers)


Fazit/Ausblick: Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zog man gegen den Spitzenreiter der Kreisliga B Ahr, SV Oberzissen souverän in die dritte Runde des Bitburger-Kreispokals ein. Auch wenn man vor dem Tor nicht immer konsequent war, steht dem Favorit aus Kripp am Ende ein zu keiner Zeit in Gefahr stehender 4:1-Auswärtserfolg zu Buche. Nun heißt es sich in den kommenden Trainingseinheiten gezielt auf die kommende schwere Auswärtsaufgabe in der Meisterschaft bei Bezirksligaabsteiger SG Eich vorzubereiten. Dort ist man am Samstag, 12.09.2015 um 18 Uhr zu Gast. Der SV Kripp würde sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.

Text: Daniel Ley