C1-Junioren gewinnen nach 0:3-Pausenrückstand

C1-Junioren gewinnen nach 0:3-Pausenrückstand

Die C1-Junioren der JSG Remagen waren in der vergangenen Woche gleich dreimal mit wechselndem Erfolg aktiv. Zunächst gastierte man in Morbach beim JFV Hunsrück Morbach. Hier kassierte man eine völlig unnötige 3:4-Niederlage. Nach einer in der 2. Halbzeit hoch überlegen geführten Partie und der verdienten 3:2-Führung, verschenkte man die drei Punkte in den letzten 3 Minuten und musste die weite Heimreise mit leeren Händen antreten.

Im Viertelfinale des Rheinlandpokals hatte man am Mittwoch den Ligakonkurrenten TuS Koblenz II zu Gast. Der jüngere Jahrgang der TuS dominierte die Partie aufgrund der spielerischen Überlegenheit und zog durch ein 3:1 in die nächste Runde ein. Dennoch wäre für die JSG mehr drin gewesen, hätte man die vorhandenen Großchancen konsequenter genutzt.

Zum Abschluss der Woche ging es dann an die Mosel zur TuS Mosella Schweich. Die Gastgeber standen unter Druck, lagen sie doch vor der Partie auf einem Abstiegsplatz und mussten dringend punkten. Schweich dominierte die Partie in der Anfangsphase klar, gewann nahezu alle Zweikämpfe im Mittelfeld und düpierte die  Abwehr der Gäste bei schnellen Kontern nach Belieben. Der Erfolg stellte sich schnell ein. Bereits nach fünf Minuten führten die Hausherren mit 2:0, während der favorisierte Gast offensichtlich noch im Tiefschlaf verweilte. In der Folge kam die JSG etwas besser ins Spiel und hatte durch Imer Ademi und Marvin Henk Chancen zum Anschlusstreffer. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte verzettelte man sich dann wieder erfolglos in Einzelaktionen. Die Abwehr hatte bei den schnellen Kontern der Schweicher weiterhin keinen Zugriff, sodass das 3:0 in der 23. Minute nur wenig überraschte. Anschließend verhinderte die Latte ein Pausendebakel für die Gäste.

Die Halbzeitansprache des Trainertrios war auch noch über das Schweicher Sportgelände hinaus zu hören, sollte ihre Wirkung aber nicht verfehlen. Die Gäste waren nun viel präsenter in der Partie, mit dem festen Willen hier noch etwas Zählbares mitzunehmen. Parallel zur ersten Hälfte war es nun die JSG Remagen die bereits nach fünf Minuten zweimal traf und auf 2:3 verkürzte. Imer Ademi und Altan Özdemir waren die Torschützen. Die in der ersten Hälfte so stark aufspielenden Gastgeber wurden nun immer nervöser. Zahlreiche Torchancen für die JSG waren die Folge. Schließlich dauerte es dann doch  bis zur 58. Minute ehe der viel umjubelte Ausgleichstreffer fiel , Ermin Beshiri war glückliche Torschütze. Dieser Treffer zeigte endgültig Wirkung bei Mosella Schweich, die nun komplett die Ordnung verloren und nur eine Minute später durch Mika Schlee einen weiteren Gegentreffer zur erstmaligen Gästeführung kassierten. Kapitän Altan Özdemir machte dann drei Minuten später mit einem Kopfball nach Ecke von Timo Radojewski mit dem 5:3 alles klar.

Insgesamt ein eminent wichtiger Auswärtssieg, mit dem zur Halbzeit sicherlich keiner mehr rechnen konnte. Die Mannschaft sollte jedoch in Zukunft etwas mehr Rücksicht auf die Nerven der Trainer nehmen. Spiele wie in Morbach oder Schweich sind sicherlich nicht gesundheitsfördernd.

Am kommenden Samstag gastiert der Tabellennachbar JSG Immendorf im Remagener Stadion. Dann gilt es, den 7-Punkte-Abstand auf die SG 99Andernach zu halten oder noch auszubauen, denn anschließend folgen die schweren Spiele gegen die vier Tabellenersten. Nur, wenn man in der Tabelle am Saisonende vor Andernach steht, hat man das Anrecht, in der Relegation um den Aufstieg zur B-Junioren-Bezirksliga zu spielen. Für die Erreichung dieses Ziel drücken wir den Jungs die Daumen.

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern