Kreisliga B Ahr: Ahrweiler BC II lässt erneut Federn – Bad Bodendorf kommt näher

Kreisliga B Ahr: Ahrweiler BC II lässt erneut Federn – Bad Bodendorf kommt näher

In der Fußball-Kreisliga B Ahr sind drei Spiel dem erneuten Wintereinzug zum Opfer gefallen. Die Partien DJK Müllenbach gegen die SG Franken/Königsfeld, SG Walporzheim/Bachem gegen den SV Kripp und SG Oberahrtal/Barweiler gegen FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf mussten angesichts der winterlichen Bedingungen ausfallen. Spitzenreiter Ahrweiler BC II kam nach dem 1:1 in Kreuzberg erneut nicht über ein Remis hinaus beim 3:3 gegen die SG Kempenich/Spessart. Der SC Bad Bodendorf nutzte dies beim 3:0 im Derby gegen die SG Westum/Löhndorf und schloss bis auf zwei Punkte auf. Der FC Inter Sinzig feierte beim 2:0 gegen die Grafschafter SV den zweiten Heimsieg binnen vier Tagen. Dem ESV Kreuzberg gelang derweil beim 2:1 gegen die SG Ahrtal Insul ein etwas überraschender Sieg im Nachbarschaftsduell.

Ahrweiler BC II – SG Kempenich/Spessart 3:3 (2:2). „Es war am Ende ein verdientes Remis. In der zweiten Hälfte war die Partie komplett offen. Wir sind einfach zu nachlässig mit unseren Chancen umgegangen“, kritisierte Ahrweilers Trainer Bekim Gerguri. Kempenichs Spielertrainer Patrick Melcher meinte: „ Die ABC-Reserve hat stark losgelegt, da war ich dann schon in Sorge. Unser defensives Mittelfeld hat aber eine starke Partie geboten, sodass wir am Ende sogar noch hätten gewinnen können.“ Tore: 1:0 Tom Wolff (10.), 1:1 Patrick Melcher (20.), 1:2 Tim Montermann (24.), 2:2 Wolff (29.), 2:3 Melcher (73.), 3:3 Sam Schüring (82.).

SG Westum/Löhndorf – SC Bad Bodendorf 0:3 (0:1). „Die ersten 15 Minuten waren ganz schwach unsererseits. Danach wurde es immer besser, und wir haben in der Folge das Spiel bestimmt und verdient gewonnen“, erklärte Gästetrainer Elmar Schäfer. Westums Coach Denis Mota meinte: „Nachdem wir keine 48 Stunden zuvor gespielt hatten, waren keine Kraftreserven mehr vorhanden. Wir konnten nach dem Rückstand den Gegner nicht mehr vor große Probleme stellen.“ Tore: 0:1, 0:2 David Langlitz (17., 57.), 0:3 Andre Suckow (69.).

SG Ahrtal Insul – ESV Kreuzberg 1:2 (0:1). „Trotz arger Personalnot haben wir uns den Sieg verdient. Die Ahrtaler haben uns vermutlich unterschätzt“, vermutete ESV-Trainer Michael Theisen. „ Nach der Chancenverteilung hätten wir eigentlich gewinnen müssen. Kreuzberg hat aber stark verteidigt nach der Führung“, meinte der Ahrtaler Coach Martin Hintemann. Tore: 0:1 Max Heintz (36.), 0:2 Sebastian Ley (65.), 1:2 Daniel Ohlerth (90., Foulelfmeter).

FC Inter Sinzig – Grafschafter SV 2:0 (0:0). „Wir hatten in den ersten 30 Minuten die größeren Spielanteile, konnten danach aber nicht mehr an den guten Beginn anknüpfen. Aufgrund der zweiten Hälfte haben wir diese Niederlage verdient“, ärgerte sich der Grafschafter Trainer Lars Hansen. Inter-Coach Erkan Aydogan war zufrieden: „Wir haben uns den Sieg verdient und das Spiel über die gesamte Zeit kontrolliert.“ Tore: 1:0 Basel Azizi (65.), 2:0 Satbir Singh (80.). Besonderheit: Gelb-Rote Karte gegen den Sinziger Okay Tahtaci wegen Foulspiels und Spielverzögerung (88.).

[Quelle: Rhein-Zeitung]

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern