C1-Junioren mit schwacher Leistung im Nachbarschaftsduell

SG 99 Andernach - JSG Oberwinter 3:0 (1:0)

02.10.2017 | Die C1-Junioren der JSG Oberwinter reisten am Samstag zum Nachbarschaftsduell nach Andernach. Mit einem Sieg bei den schwach in die Saison gestarteten Gastgebern hätte man sich deutlich von den Abstiegsrängen entfernen können und gleichzeitig den Vorsprung auf die SG 99 Andernach auf 7 Punkte erhöht. Die ersten 10 Minuten gehörten den Hausherren, die über die rechte Seite immer wieder schnelle Angriffsaktionen starteten. Im Anschluss bekam die JSG das Spiel mehr und mehr in den Griff, ohne jedoch wirkliche Torgefahr auszustrahlen. In einem typischen 0:0-Spiel ging die SG 99 Andernach dann wie aus heiterem Himmel noch vor der Pause in Führung. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Gäste nutzte die SG 99 eiskalt zur zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Führung.

Einige Umstellungen in der Pause, insbesondere das Vorrücken von Kapitän und Abwehrchef Altan Özdemir ins Mittelfeld, sollten den Angriffsbemühungen mehr Druck verleihen. Dies ging leider zu Lasten der Stabilität in der Abwehr. Ohne selbst gefährlich vor das Tor der Hausherren zu kommen, sah man sich nun zunehmend schnellen Angriffen der Andernacher ausgesetzt. Zwar konnte Keeper Yannick Buchholz zunächst noch mit einer Glanzparade das 0:2 verhindern, doch ein Doppelschlag in der 50. und 53. Minute brachte die Vorentscheidung. Auch im weiteren Verlauf dominierten die Gastgeber die Begegnung und inszenierten insbesondere über die völlig überforderte rechte Abwehrseite der Gäste gefährliche Situationen. Auf der Gegenseite stand eine einzige Torchance für die JSG, doch Marvin Henk verpasste die Gelegenheit zur Resultatsverbesserung.

Insgesamt ein auch in der Höhe verdienter Heimerfolg der SG 99 Andernach. Bei den Kombinierten zeigten sich leider erneut eklatante Schnelligkeitsdefizite und spielerische Mängel, die in dieser Klasse auch von Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel bitter bestraft werden.

In zwei Wochen gastiert mit TuS Mosella Schweich erneut ein Mitkonkurrent im Abstiegskampf im Remagener Stadion, bevor es dann nur noch gegen besser platzierte Mannschaften geht.